Praxis für
Physiotherapie

(Privatpraxis)

Herzlich Willkommen bei Physio ran in Düsseldorf

Unser Physio ran-Team freut sich, dass Sie sich für unsere Physiotherapiepraxis für Privatpatienten interessieren.Wir möchten einen Einblick in unsere Praxis-Philosophie bieten und Ihnen unsere Leistungen näher bringen.Schauen Sie sich in aller Ruhe um. Wir freuen uns, bald persönlich von Ihnen zu hören.

Unser Physioteam

Unser Therapeutenteam behandelt Sie in angenehmer und entspannter Atmosphäre. Wir hören Ihnen aufmerksam zu, um Ihren individuellen Bedürfnissen gerecht zu werden und um so mögliche Ursachen zu ermitteln: Rany Makhoul (Physiotherapeut seit 2011) und Florian Rudloff (Physiotherapeut seit 2011)

GESUNDHEIT IST DIE ERSTE PFLICHT IM LEBEN. (Oscar Wilde)

KONTAKTDATEN:
Friedrichstr. 13-15, 40217 Düsseldorf
Telefon: 0211 / 91 19 49 46
Telefon: 0211 / 91 19 49 46

ANFAHRT MIT DEM AUTO:
Die Friedrichstraße ist eine sehr zentral gelegene Einkaufsstraße und leicht zu finden. Ein Parkhaus in unmittelbarer Nähe zu unserer Praxis bietet sich als Parkplatz an.

ÖFFENTLICHE VERKEHRSMITTEL

ÖFFENTLICHE VERKEHRSMITTEL:
Von der U-Bahn-Haltestelle “Graf Adolf Platz“ ist unsere Praxis in weniger als 5 Minuten zu Fuß zu erreichen.

VIDEO

LEISTUNGEN

Regelmäßige Fortbildungen und staatlich anerkannte Qualifikationen ermöglichen es unserem Team, flexibel, schnell und nach neuester Methodik auf Ihre gesundheitlichen Probleme einzugehen. Für uns stehen Sie im Mittelpunkt! Gemeinsam finden wir den Weg zu Ihrer Genesung.

  • Manuelle Therapie
  • Bobath
  • Manuelle Lymphdrainage
  • Kinesiotaping
  • Funktionelles Taping
  • CMD
  • Krankengymnastik
  • Elektrotherapie
  • Ultraschallbehandlung
  • Sportmassage
  • Beratung

Qualifikationen

MANUELLE THERAPIE NACH MAITLAND

Manuelle Therapie nach dem Maitland® Konzept wurde von einem Australier, Geoffrey D. Maitland, während der 50er Jahre entwickelt. Die Besonderheit dieses Konzeptes liegt in der Verknüpfung von absolut individueller und angepasster Befundung und Behandlung des Patienten mit eigenen klinischen Erfahrungen und neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen.

BOBATH FÜR ERWACHSENE

Das Bobath-Konzept betrachtet jeden Menschen mit einer Schädigung des Nervensystems individuell und ganzheitlich. Die ärztlich verordnete Bobath-Therapie darf nur von zertifizierten Physiotherapeuten, Logopäden und Ergotherapeuten durchgeführt werden. Diese in speziellen Bobath-Kursen ausgebildeten Therapeuten haben die dafür vorgeschriebenen Lehr- Lernzielkontrollen mit Erfolg abgeschlossen.

MANUELLE LYMPHDRAINAGE

Sie können mit Hilfe der gerätegestützten Krankengymnastik Ihre Muskulatur aufbauen und Ihren Körper ins Gleichgewicht bringen. Außerdem ergänzt die Krankengymnastik am Gerät als medizinische Trainingstherapie die Einzeltherapie (z. B. Manuelle Therapie) ideal bei fast allen orthopädischen, chirurgischen und selbst bei neurologischen Beschwerden. Die Krankengymnastik am Gerät wird individuell nach Ihren Bedürfnissen entweder als Aufbautraining oder als Therapie eingesetzt. Nach einer detaillierten Befunderhebung, erstellt Ihr Therapeut einen Trainingsplan. Sie trainieren unter ständiger Anleitung unserer speziell ausgebildeten Physiotherapeuten.

KINESIOTAPING

Das kinesiologisches Tape ist ein farbiges elastisches Tape, welches mit unterschiedlicher Spannung auf die Haut geklebt wird. Durch das Tape kann eine Schmerzreduktion bewirken, die Spannung und Ansteuerung der Muskulatur positiv beeinflussen und Gelenkfunktionen unterstützen.

FUNKTIONELLES TAPING

Das funktionelle Tape wird nach der spezifischen Methodik- der Pain Relief Techniqe- auf betroffene Areale wie z.b. Schulter, Knie, Wirbelsäule ect. geklebt. Das Tape kann seine Wirkung in Kombination mit Bewegung entfalten, da es zu einem kontinuierlichen Massageeffekt in der beklebten Körperregion kommt.

BEHANDLUNG VON KIEFERGELENKSSTÖRUNGEN (CMD)

Craniomandibuläre Dysfunktion (Craniomandibuläre Dysfunktion, CMD) ist ein Überbegriff für strukturelle, funktionelle, biochemische und psychische Fehlregulationen der Muskel- oder Kiefergelenkfunktion. Diese Fehlregulationen können schmerzhaft sein, müssen es aber nicht. Im engeren Sinne handelt es sich dabei um Schmerzen der Kaumuskulatur („myofaszialer Schmerz„), Verlagerungen der Knorpelscheibe im Kiefergelenk („Diskusverlagerung„) und entzündliche oder degenerative Veränderungen des Kiefergelenks („Arthralgie, Arthritis, Arthrose„). Die Möglichkeit der Physiotherapie liegt darin, den Funktionszustand der betroffenen Muskeln und Kiefergelenke durch spezielle Therapieformen zu beeinflussen.

KRANKENGYMNASTIK AM GERÄT

Craniomandibuläre Dysfunktion (Craniomandibuläre Dysfunktion, CMD) ist ein Überbegriff für strukturelle, funktionelle, biochemische und psychische Fehlregulationen der Muskel- oder Kiefergelenkfunktion. Diese Fehlregulationen können schmerzhaft sein, müssen es aber nicht. Im engeren Sinne handelt es sich dabei um Schmerzen der Kaumuskulatur („myofaszialer Schmerz„), Verlagerungen der Knorpelscheibe im Kiefergelenk („Diskusverlagerung„) und entzündliche oder degenerative Veränderungen des Kiefergelenks („Arthralgie, Arthritis, Arthrose„). Die Möglichkeit der Physiotherapie liegt darin, den Funktionszustand der betroffenen Muskeln und Kiefergelenke durch spezielle Therapieformen zu beeinflussen.

ELEKTROTHERAPIE

Elektrotherapie oder Elektromedizin ist die Bezeichnung für therapeutische Anwendungen von elektrischem Strom in der Medizin und in der physikalischen Therapie. Für einige der Verfahren werden synonym auch die Begriffe Reizstrom­therapie oder Feinstromtherapie benutzt. Gemeinsam ist diesen Verfahren, dass während der Anwendung Gleich- oder Wechselströme den Körper oder Körperteile durchfließen. Die entsprechenden Spannungen werden entweder über mit der Hautoberfläche leitend verbundene Elektroden zugeführt oder über Elektroden in einem Wasserbad. Bei Anwendungen von Implantaten zur funktionellen Elektrostimulation sind die stromabgebenden Elektroden dagegen im Gewebe. Eine Sonderstellung nehmen Verfahren ein, bei denen durch Magnetfelder im Körperinneren elektrische Wechselspannungen nach dem Induktionsgesetz erzeugt werden (transkranielle Magnetstimulation, pulsierende Signaltherapie usw.).

ULTRASCHALLBEHANDLUNG

In der Ultraschalltherapie kann sowohl die erkrankte Stelle lokal behandelt, als auch zuführende Nerven stimuliert werden. Die zu behandelnde Stelle wird mit einem Kontaktgel bedeckt, um die optimale Schallübertragung zu gewährleisten. Mit dem Schallkopf wird nun gleichmäßig und langsam über das zu behandelnde Areal gefahren. Wichtig hierbei ist, das zu behandelnde Areal möglichst genau einzugrenzen, und pro Behandlungseinheit nicht mehr als drei Areale zu beschallen. Die Behandlungsdauer eines Areals liegt zwischen einer und zwei Minuten. Chronische Erkrankungen werden je nach Schweregrad bis zu zehn Minuten behandelt.

SPORTMASSAGE

Gerade bei sportlich aktiven Menschen sind häufig die Muskeln an den Beinen und am Rücken verspannt. Bei dieser Massage werden genau diese Stellen gelockert. So hat der Muskelkater nach dem Sport keine Chance.

BERATUNG

Gerne beraten wir Sie auch.

ANFRAGE

Bitte Häkchen setzen